Arbeitsgebiet der Arbeitsgruppe Zeitgemäße Spitze

Die Arbeitsgruppe wurde 2007 unter der 1. Vorsitzenden Maria Steur ins Leben gerufen, um die Zeitgemäßen Spitze zu fördern.

Es war angedacht, dass die Arbeitsgruppe Zeitgemäße Spitze den Arbeitskreis Ausbildung in den Belangen Zeitgemäße Spitze unterstützt, Vorschläge unterbreitet und somit auch entlastet, aber im Hintergrund arbeitet.

Die Gründungsmitglieder waren Maria Steur, Sabine Pichl als Vertreterinnen des Vorstands, Sylvia Wilke, Gabriele Grottenthaler und Regina Schuhen vertraten den Arbeitskreis Ausbildung. Von Seiten der Dozentinnen waren Barbara Saupe, Ruth Bühlmann und Esther Wanzenried zugegen. Zuständig für die didaktische Ausbildung waren Eva-Maria-Winkler und Erika Knoff.

In den ersten Jahren war das Augenmerk auf der Erarbeitung der Lehrpläne der Seminare gelegt. Diese werden laufend angepasst. Daraus resultiert die heutige bewährte Reihenfolge der Seminare. Hinzugefügt wurde zur Festigung der klöppeltechnischen Kenntnisse das Seminar „Abschluss, Kante, Blickfang“.

Ein weiteres Thema ist, Dozentinnen für Zeitgemäße Spitze zu finden, die sowohl ein vertieftes Wissen über gestalterische Grundlagen der Zeitgemäße Spitze und auch über methodisch/didaktische Kenntnisse verfügen, um Kenntnisse über diese Spitzenart weiter zu vermitteln.

Im Jahre 2010 wurde eine Dozentenausbildung mit theoretischen und praktischen Modulen angeboten.

Die Arbeitsgruppe sucht für das Bildungsprogramm Workshops für Klöpplerinnen, die keine Seminare besucht haben, aber auch Workshops mit Vorkenntnissen bestimmter Seminaren. Dazu werden Seminare und Projekte angeboten mit Fremddozenten aus anderen künstlerischen Bereichen, um den Blick in Zeitgemäßer Spitze zu erweitern. Es werden neue, ungewohnte Wege gesucht.

Die Zeit bleibt nicht stehen, das wurde spürbar in den vergangenen Jahren, als sich zu wenige Klöpplerinnen für die Seminare anmeldeten und diese abgesagt werden mussten. In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Ausbildung wurden der A- und B-Kurs in mehrere kürzere Module aufgeteilt. Nun wird die Ausbildung in anderer Zeitform angeboten, aber mit demselben Inhalt.

Exponate derSeminare und Workshops in Zeitgemäßer Spitze werden jeweils an den Klöppelspitzen-Kongressen des Deutschen Klöppelverbandes ausgestellt. Die Werke werden vom Verband versichert. Dazu sind allgemeingültige Versicherungswerte bestimmt worden.

Die Arbeitsgruppe verfasst Beiträge  zu aktuellen Themen in den Publikationen des Verbandes und der Verbandszeitschrift „die Spitze“.

Sie unterbreitet dem Vorstand Vorschläge zum Ankauf Zeitgemäßer Spitzen.

Die Arbeitsgruppe stellt ein breites Angebot in Zeitgemäßer Spitze zusammen, um die Qualität und die Kreativität zu fördern.

Die Gruppe trifft sich einmal pro Jahr und bespricht sich anlässlich dieser Sitzung mit dem Arbeitskreis Ausbildung.

Aktuelle Mitglieder der Arbeitsgruppe:
Barbara Corbet, Yolande Beeckman, Sabine Pichl, Esther Wanzenried
und Monika Nöcker als Vertreterin des Arbeitskreises Ausbildung

Esther Wanzenried für die Arbeitsgruppe Zeitgemäße Spitze