Nachgefragt

 

Liebe Frau Stang,

Sie haben viele Jahre erfolgreich die Geschicke des Deutschen Klöppelverbandes e.V. geleitet.

Welche Erfahrungen und Eindrücke haben Sie in diesem Lebensabschnitt gewonnen?

Als damalige Vorsitzende habe ich mich dennoch als Mitglied unter Mitgliedern gefühlt. Ich hatte sehr schnell begriffen, dass man zu den Mitgliedern einen guten Kontakt halten muss, dass man mit ihnen in einem ständigen Austausch stehen muss - dass man auf diese Weise auch immer wieder neue Impulse und Anregungen erhält.

Genauso wichtig ist es, mit den anderen europäischen Verbänden ein Netzwerk aufzubauen, so dass auch hier ein lebendiger Austausch stattfinden kann.

Mir hat die Vorstandsarbeit, die sehr vielseitig ist, immer große Freude bereitet.

 

Nachdem Sie sich aus der Vorstandsarbeit zurückgezogen haben, veranstalten Sie u.a. Seminare „Spitzen erkennen“, die von vielen Klöpplerinnen und Spitzeninteressierten besucht werden.

Hat eine Spitze besondere Merkmale, die sie charakterisieren, und was versteht man in diesem Zusammenhang unter dem Begriff „Architektur einer Spitze“?

  1. Viele Spitzen sind durch ihren besonderen Grund erkennbar, wie z.B. der Flechtgrund für die Valenciennes, der Eisgrund für die Mechelner Spitze und der Droschelgrund für die Alte Brüsseler Spitze, um nur einige zu nennen.

  2. Unter „Architektur einer Spitze“ verstehe ich den guten Aufbau einer Spitze, der harmonisch Grund mit Motiven verbindet.

 

Ihre besondere Vorliebe gilt den historischen und klassisch modernen Spitzen. Sie haben schon an einigen europäischen „Spitzen-Projekten“ mit internationalen Teilnehmern teilgenommen.

Ist Spitze ein europäisches Kulturgut und wenn ja, wird es genügend gefördert?

Ja, die Textilien, und ganz besonders die Spitzen, gehören zum europäischen Kulturgut. Sie werden auch als solches von den europäischen Nationalagenturen, die für die Zuteilung von EU-Projekten zuständig sind, anerkannt und gefördert.

 

Zum Abschluss noch eine letzte Frage: Welche drei Begriffe fallen Ihnen spontan ein, wenn Sie an Spitze denken?

Schönheit, Ästhetik und Können

 

Vielen Dank Frau Stang, dass Sie sich die Zeit genommen haben, unsere Fragen zu beantworten.